Satür 2013 Rhetorik der Affekte

Rhetorik der Affekte – Pathos als rhetorisches Strategem

Die Bedeutung der Affekte ist jedem bewusst, der überzeugen möchte. Aristoteles definiert bündig die Affekte als dasjenige, was uns affiziert: unter dem Einfluss von Affekten urteilen und entscheiden wir anders als wenn wir frei von Affekten sind. Eine rhetorische Strategie tut daher gut daran, Affekte bewusst einzusetzen, um erfolgreich zu sein. Die Satür 2013 stehen daher unter der Leitfrage, wie Pathos als rhetorisches Strategem eingesetzt werden kann.

Folgende Aspekte könnten einschlägig sein:

• Pathos als Beweismittel in der politischen Rede
• Pathos in der Werbung
• Pathos als stilistisches Phänomen
• Falsches Pathos