Vortragende der [sa|tü|r] 2009


Inhalt der Vorträge
(in alphabetischer Reihenfolge)

Übersicht:

Baur, Alexander/Wolf, Simon
Recht aus der Sicht der Oratortheorie – Ein rhetorischer Systematisierungsversuch mit didaktischem Ausblick

Blomeyer, Philipp
Kopf Herz Mut und Kraft

Danninger, Gabriele
Persönlichkeit und Rhetorik – systemisch betrachtet

Fetz, Hanspeter
Petitio Principii

Freinschlag, Andreas
The Caution: Henry Peachams Warnungen an den Rhetor

Gutenberg, Norbert
Ethos und Actio: Zur Rolle der Stimme in der Medienrhethorik

Gutmann-Jungwirth, Ruth
Persönlichkeitsstärkung und Rhetoriktraining

Hoppmann, Michael
Effektivität und Ethik: Ein argumentationstheoretischer Blick auf den ‚Giftschrank der Rhetorik‘

Kirchner, Alexander
Über die psychischen Voraussetzungen für das ‚movere‘ und ‚delectare‘ des Redners.

Kirchner, Baldur
„Über die psychischen Voraussetzungen für das ‚movere‘ und ‚delectare‘ des Redners“ (Eröffnungsvortrag)

Koch, Nadia J.
Die perfekte Rednerin: Ein realistisches Ziel?

Kopp-Oberndorfer, Elfie K.
Kommunikation und Motivation

Kramer, Olaf
Simulierte Präsenz. Was wird aus dem Redner im Cyberspace?

Kunschert, Martin
„Der Stellenwert innerbetrieblicher Kommunikation aus Sicht der Unternehmensleitung“

Leidl, Christoph
Im Spiegel des Gegners. Die Persönlichkeit des Redners in der Invektive

Luppold, Stefanie
Haben Unternehmen Persönlichkeit?
Die Grenzen der Persönlichkeitsmetapher und das Potential eines korporativen Ethos-Konzepts

Mader, Martin/Mag. Brigitte, Hütter
Rhetorik – Schlüsselqualifikation für den Berufseinstieg

Manshausen Udo
Rhetorik und Theologie
die innere Einstellung des Redenden – Wege zu einem Dialog mit Weisheit und Herz

Pabst-Weinschenk, Marita
Die Rede-Pyramide – ein elementares Synopse-Modell

 

 

Polz, Sylvia/Schmalz-Rauchbauer
Die Bedeutung der Stimme für die Rhetorik

Riemer, Peter
Ethos und Actio. Zu antiken Konzepten des authentischen Redevortrags

Rixgens, Jürgen
Ethos, Pathos und Logos im Schnellkochtopf – Wie viel Persönlichkeit bildet Rhetorik an einem Tag? Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis.

Rothkamm, Jan
„Ohne Hybris, ohne Blasphemie, ohne Schwören und ohne Polemik: West-östliche Rhetorik und Persönlichkeitsentwicklung bei Aurelius Augustinus und Johannes Chrysostomus“

Schiemenz-Höfer, Elvira R.
Das Einstellungsinterview – Häufig praktiziert – auch immer professionell?!

Schild, Hans-Jochen
Die Paradoxie des Redeerfolgs nach Apostel Paulus: zur Unwichtigkeit des Redners. (nach Korinther 1,9,19-22)

Schwarze, Cordula
Rhetorischer Erfolg – wodurch? Zum Zusammenhang von Persönlichkeit, Prozess und Produkt beim Argumentieren in Konfliktgesprächen.

Stölzgen, Karsten
Der pädagogische Bezug im Rhetorik-Training

Strötgen, Harald
Im Dialog – Die Rolle des Managements in der Innerbetrieblichen Kommunikation

Taraman, Jasmin
Moderne Disputation als Persönlichkeitsbildung

Tröger, Thilo
Redetraining in den Schlüsselqualifikationen des Jurastudiums und das Vir-Bonus-Ideal

Ulrich, Anne
Haben Unternehmen Persönlichkeit? Die Grenzen der Persönlichkeitsmetapher und das Potential eines korporativen Ethos-Konzepts

Vidal, Francesca
Rhetorik und Empoloyability

Vielberg, Meinolf
Die Rezeption Quintilians in den Institutiones rei scholasticae von Johann Matthias Gesner

Wagner, W. Roland
Persönlichkeitsbildung durch rhetorische Übungen im Deutschunterricht?

Zohner, Dominikus
Ich muss, ich kann, ich will! Denkweisen in der Rhetorik.